Zum Hauptinhalt wechseln
15€ off ab 70€ mit Code: JETZTKNALLTS 🇩🇪 In 1-2 Werktagen bei dir 🔒 Diskret verpackt 📞 Mo-Fr. 9:00-16:00 / 0611-95017110
THC Abbau

THC Abbaurechner: So berechnest du deinen THC Wert im Körper

Geschrieben von: Jakob Malkmus

|

|

Lesezeit 7 min

Über den Autor:
Happy420 Gründer Jakob

Jakob Malkmus - Gründer von Happy420


Als holistischer Ernährungsberater, Naturliebhaber und Kräuterkundler teilt Jakob Malkmus die Überzeugung, dass wir in der Lage sind, unsere Vitalität zu steigern und Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Immer mehr Menschen streben eine optimale und natürliche Versorgung mit Nährstoffen an. Er liebt es seit Jahren, sein Wissen und seine Erfahrung im Bereich der holistischen Gesundheit weiter zu entwickeln und mit anderen zu teilen.

Du hast dich sicher schon mal gefragt, wie lange THC in deinem Körper nachweisbar ist und wie der Abbau eigentlich funktioniert, oder? THC, der psychoaktive Wirkstoff in Cannabis, sorgt nicht nur für den Rausch, sondern bleibt auch eine Weile im Körper. In diesem Blog klären wir alles rund um den THC Abbau im Körper. Wir schauen uns an, wie THC abgebaut wird, wie lange es nachweisbar ist, und ob es Möglichkeiten gibt, den Abbau zu beschleunigen.

Wusstest du schon...

...dass körperliche Aktivität den THC Abbau kurzfristig tatsächlich erhöhen kann? Wenn du Sport treibst und dabei schwitzt, setzt dein Körper gespeichertes THC aus den Fettzellen frei, was dazu führen kann, dass die THC-Konzentration im Blut vorübergehend ansteigt.

Inhaltsverzeichnis:

Wie baut sich THC ab?

Wenn du THC konsumierst, gelangt es zunächst über die Lungen oder den Magen-Darm-Trakt in deinen Blutkreislauf. Dort wird es schnell in verschiedene Organe und Gewebe transportiert, einschließlich des Gehirns, wo es seine psychoaktive Wirkung entfaltet. Aber wie wird THC letztendlich abgebaut?


Der Hauptakteur im THC Abbau ist deine Leber. Hier wird THC durch Enzyme in mehrere Metaboliten umgewandelt, darunter 11-Hydroxy-THC (eine aktive Form) und später in THC-COOH (eine inaktive Form). Diese Umwandlungsprozesse sind komplex und hängen von verschiedenen Faktoren wie der Enzymaktivität und der individuellen Stoffwechselrate ab.


Anschließend werden diese Metaboliten in die Blutbahn zurückgeführt und gelangen zu den Ausscheidungsorganen. Diese Metaboliten werden dann hauptsächlich über den Urin und den Stuhl ausgeschieden. Das dauert eine Weile, weshalb THC und seine Abbauprodukte so lange nachweisbar sind.


Die Geschwindigkeit dieser Ausscheidung kann variieren und hängt von deinem allgemeinen Gesundheitszustand, deiner Flüssigkeitsaufnahme und anderen individuellen Faktoren ab.


Da THC fettlöslich ist, wird es auch in den Fettzellen deines Körpers gespeichert und kann über einen längeren Zeitraum langsam freigesetzt und ausgeschieden werden, was die Nachweisbarkeit weiter verlängert.

THC Abbaurechner

THC Abbaurechner

Was ist ein THC Abbaurechner?

Ein THC Abbaurechner ist ein Online-Tool, das dir helfen soll zu berechnen, wie lange dein Körper braucht, um THC vollständig abzubauen. Er funktioniert, indem er verschiedene individuelle Faktoren berücksichtigt, wie zum Beispiel die Häufigkeit und Menge des Konsums, deinen Körperfettanteil, dein Geschlecht, dein Alter und deine Stoffwechselrate.


Indem du die Daten eingibst, kann der Rechner dir eine Schätzung darüber abgeben, wie lange THC in deinem System nachweisbar bleibt. Obwohl diese Rechner eine nützliche Orientierung bieten, basieren sie auf Durchschnittswerten und können individuelle Unterschiede nicht immer präzise abbilden. Daher sollten die Ergebnisse als grobe Schätzung und nicht als absolute Gewissheit betrachtet werden.

Wie wird THC im Körper gemessen?

Die Messung von THC und seinen Metaboliten kann auf verschiedene Weise erfolgen. Dabei sind die Folgenden Methoden die gängigste:


Urinproben : Am häufigsten werden Urintests verwendet, um THC-COOH nachzuweisen. Wie ein Urintest abläuft, kannst du dir bestimmt schon denken. Der Vorteil von Urinproben ist, dass sie einfach in der Umsetzung sind und zudem recht kostengünstig sind. Problematisch wird es, wenn das THC nicht mehr aktiv im Körper liegt, denn Urintests können kein aktives THC messen, sondern ausschließlich Metaboliten.


Bluttests : Bluttests messen sowohl aktives THC als auch seine Metaboliten. Sie werden häufig bei Verkehrskontrollen und in medizinischen Einrichtungen verwendet. Dabei wird ein wenig Blut abgenommen und in einem Labor auf THC und seine Metaboliten getestet. Diese Methode ist sehr präzise beim Testen von aktivem THC, aber auch invasiver und teurer als Urintests.


Speicheltests : Der Speicheltest wird oft bei Verkehrskontrollen eingesetzt, um den aktuellen Konsum von THC nachzuweisen. Dabei wird ein Wattestäbchen oder ein spezieller Sammler in deinen Mund eingeführt, um Speichel zu entnehmen. Im Anschluss wird das Stäbchen dann in einen Behälter gesteckt, ins Labor geschickt und dort auf aktives THC getestet. Diese Tests können aktives THC nachweisen und sind sehr einfach in der Anwendung. Nachteil der Speicheltests ist, dass durch Essen, Trinken oder die Mundhygiene die Testergebnisse beeinflusst werden können.


Haartests : Haartests können THC über einen längeren Zeitraum nachweisen, da THC in den Haarfollikeln gespeichert wird und bis zu 90 Tage lang nachweisbar ist. Dabei wird eine kleine Haarsträhne nahe der Kopfhaut abgeschnitten und ins Labor geschickt. Dort wird sie gewaschen und auf THC und seine Metaboliten analysiert. Der Nachteil dieser Methode ist, dass es nicht dazu geeignet ist, den aktuellen Konsum nachzuweisen und es recht teuer sowie aufwändig in der Umsetzung ist.

Was ist THC-COOH?

THC-COOH, auch bekannt als 11-Nor-9-carboxy-THC, ist ein inaktiver Metabolit von THC, dem psychoaktiven Bestandteil von Cannabis. Wenn du Cannabis konsumierst, wird in deinem Körper THC in verschiedene Metaboliten umgewandelt. Eines dieser Metaboliten ist THC-COOH.


Da THC-COOH in deinem Körper länger nachweisbar ist als THC selbst, ist es der Hauptmetabolit, der in Urintests verwendet wird, um den Cannabiskonsum nachzuweisen. Der Nachweis von THC-COOH kann Tage bis Wochen nach dem letzten Konsum erfolgen, abhängig von deinem Konsumverhalten und individuellen Faktoren wie deinem Stoffwechsel und Körperfettanteil.


Die lange Nachweisbarkeit von THC-COOH ist ein Grund, warum gelegentlicher Konsum auch nach längerer Zeit noch nachweisbar sein kann. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung, ob jemand kürzlich Cannabis konsumiert hat, und ist daher von großem Interesse für Arbeitgeber, Strafverfolgungsbehörden und medizinische Fachkräfte.

Drogentest
Bild von freepik

Wie lange braucht THC, um sich abzubauen?

Die Dauer, die THC benötigt, um vollständig aus deinem Körper abgebaut zu werden, hängt von mehreren Faktoren ab: Konsumhäufigkeit, Körperfettanteil und Stoffwechselrate spielen dabei eine zentrale Rolle.


Regelmäßige Konsumenten haben länger THC im Körper als Gelegenheitskonsumenten, da sich das THC bei häufigerem Gebrauch im Gewebe anreichert.


Da THC in Fettzellen gespeichert wird, kann ein höherer Körperfettanteil die Ausscheidung verlängern, weil das THC langsamer freigesetzt wird.


Ein schneller Stoffwechsel kann den Abbau beschleunigen, weil die Prozesse, die für die Verarbeitung und Ausscheidung von Substanzen verantwortlich sind, effizienter ablaufen.


Auch deine allgemeine Gesundheit, dein Alter und dein Lebensstil können eine Rolle spielen. Beispielsweise kann körperliche Aktivität, die den Fettstoffwechsel anregt, ebenfalls Einfluss auf die Dauer des Abbaus haben.


In der Regel kann THC bei Gelegenheitskonsumenten innerhalb weniger Tage aus dem Körper verschwinden, während es bei regelmäßigen Konsumenten mehrere Wochen dauern kann, bis es vollständig abgebaut ist.

Durchschnittliche Nachweiszeiten:

Urin:

Gelegenheitskonsumenten: 1-3 Tage

Regelmäßige Konsumenten: 7-21 Tage oder länger


Blut:

Gelegenheitskonsumenten: 1-2 Tage

Regelmäßige Konsumenten: 7-14 Tage


Speichel:

1-3 Tage


Haar:

Bis zu 90 Tage

Kann man den THC Abbau beschleunigen?

Es gibt viele Mythen und Tipps, wie du den THC Abbau beschleunigen kannst. Hier sind einige gängige Methoden und ihre Wirksamkeit:


Trinken von viel Wasser: Hydration kann helfen, aber es beschleunigt nicht direkt den Abbau von THC. Es kann jedoch die Ausscheidung von Metaboliten im Urin unterstützen, indem es die Nierenfunktion verbessert und die Harnausscheidung erhöht. Aber Vorsicht, übermäßiges Trinken von Wasser kann auch zu gesundheitlichen Problemen wie einer Wasservergiftung führen.


Sport und Schwitzen: Körperliche Aktivität und Schwitzen können helfen, THC aus den Fettzellen freizusetzen, da THC fettlöslich ist. Intensive körperliche Betätigung kann den Fettstoffwechsel anregen und damit die Freisetzung von THC fördern. Aber Vorsicht: Kurzfristig kann das die THC-Werte im Blut sogar erhöhen, da das freigesetzte THC in den Blutkreislauf gelangt, bevor es ausgeschieden wird.


Entgiftungskuren und -produkte: Viele Produkte versprechen eine schnelle Entgiftung, aber die meisten sind nicht wissenschaftlich belegt und können teuer sein. Ein gesundes, ausgewogenes Leben ist wahrscheinlich effektiver.


Eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist, unterstützt die natürlichen Entgiftungsprozesse deines Körpers. Regelmäßige Bewegung, ausreichend Schlaf und Stressreduktion können ebenfalls dazu beitragen, dass dein Körper effizienter arbeitet und Substanzen wie THC schneller abbaut.

Happy420 Logo

Was ist eigentlich Happy420?

 

Happy420 steht für natürliche Produkte mit Herz und Leidenschaft. All unsere Räucherprodukte aus Hanf sind zu 100% natürlich, EU-zertifiziert, frei von Pestiziden und Herbiziden, um dir zu gefallen. Selbstverständlich achten wir dabei streng auf Nachhaltigkeit in der Herstellung und faire Arbeitsbedingungen. Die Produktionsprozesse werden von uns regelmäßig überwacht, um eine gleichbleibende Qualität gewährleisten zu können. Nur so schaffen wir es dich glücklich zu machen.

Fazit:

Der THC Abbau im Körper ist ein komplexer Prozess, der von vielen Faktoren beeinflusst wird. Ob und wie du den Abbau beschleunigen kannst, ist umstritten, aber ein gesunder Lebensstil kann sicherlich helfen. Urin-, Blut-, Speichel- und Haartests haben unterschiedliche Nachweiszeiten, die stark von deinem individuellen Konsumverhalten abhängen.


Denke daran: Der sicherste Weg, THC schnell aus deinem Körper zu entfernen, ist, gar nicht erst zu konsumieren oder zumindest deinen Konsum zu reduzieren. Wenn du trotzdem konsumierst, ist Geduld der Schlüssel. Lass deinem Körper die Zeit, die er braucht, um das THC natürlich abzubauen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu THC Abbau

Wie lange bleibt THC in deinem Körper?

Die Nachweisbarkeit variiert je nach Konsumverhalten und Testmethode. Im Urin kann THC bei regelmäßigen Konsumenten bis zu 21 Tage oder länger nachweisbar sein, während es im Blut normalerweise 7-14 Tage nachweisbar ist.

Kannst du den THC Abbau beschleunigen?

Es gibt keine garantierte Methode, den THC Abbau zu beschleunigen. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichende Hydration können jedoch helfen.

Welche Tests werden verwendet, um THC nachzuweisen?

Urin-, Blut-, Speichel- und Haartests sind die gängigsten Methoden, um THC und seine Metaboliten nachzuweisen.

Warum speichert der Körper THC in Fettzellen?

THC ist fettlöslich und wird daher in den Fettzellen deines Körpers gespeichert, was die Ausscheidung verlängert.

Wie wirkt sich dein Stoffwechsel auf den THC Abbau aus?

Ein schneller Stoffwechsel kann den Abbau von THC beschleunigen, während ein langsamer Stoffwechsel den Prozess verlängern kann.

Schau dir unsere Empfehlung für dich an: